Partizipation trägt Früchte

Am Samstag, 8. Juni 2019 wurden die Ergebnisse der Projektwoche in einem großen Schulfest vorgestellt.

Zur Begrüßung sangen alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam ein Lied über Brücken, die wir gemeinsam bauen, um zueinander zu finden. Im Anschluss daran führten die Zweitklässler ihren Flashmob-Tanz vor.

Die diesjährigen Themen waren vielfältig, da die Kinder demokratisch in den Klassen über ihr Wunschthema entscheiden konnten: So hatten die Erstklässler sich für Zootiere entschieden und die Ergebnisse zeigten, wie intensiv sie sich damit befasst hatten: Staffeleibilder, welche die Eigenarten der Tiere großformatig mit einfangen und Schuhkartongehege waren Teil der Ausstellung. Auf dem Schulhof konnten die Kinder und Gäste ausprobieren, wie schnell man als Pinguin beim Eierlaufen wäre und feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, einen Löwen mit drei Bällen zu „füttern“.

Die zweiten Klassen hatten sich in der Woche ganz dem Sport verschrieben. Die Ergebnisse waren in Form von gesunden, leckeren Müsliriegeln, einem schmissigen Flashmob-Tanz und einem Geschicklichkeitsparcours zu sehen und auszuprobieren. Für den Parcours erhielten die Kinder Laufkarten, an dessen Ende für alle, die die Aufgaben bewältigt hatten, eine große Tombola stand.

In der Klasse 3a standen edle Steine und Mineralien im Mittelpunkt des Lernens. Hier fand eine große Ausstellung statt, es konnten Steine bemalt werden. Auf dem Hof gab es leckere Shakes zum Thema sowie ein Glücksrad.

Sehr lecker war es in der Woche in der Klasse 3b: Rund um die Erdbeere ging es, die gar keine Beere ist, wie die Kinder nun wissen. Sie besuchten einen Erdbeerhof, kochten Fruchtaufstrich, buken Erdbeermuffins, gestalteten liebevoll wissensreiche Plakate, bastelten rund um die Erdbeere, kreierten Erdbeershakes und bedruckten Schürzen.

Film ab – so hieß es in der Klasse 3c: Comicstrips, ein Musikvideo und erklärende Videos erstellten die Kinder im Laufe der Woche mit ihrem Lehrer. Dabei lernten sie die Finessen des Filmens, Schneidens, Vertonung kennen und worauf es ankommt beim Filmen.

Die Ergebnisse konnte man am Schulfest bewundern.

Die Klasse 4a reiste eine Woche lang in die Urzeit und in den Wald: Dinosaurier und Igel prägten den Inhalt je nach Vorlieben. Im Zuge dessen entstand auch ein Riesenkrokodil und ein Vulkan, die am Schulfest mit Geräuschen und reichlich Vulkanrauch beeindruckten. Dazu gab es Muffins und Bastelangebote rund um Igel.

Michel aus Lönneberga war Mittelpunkt in der 4b. Die Kinder übten ein Theaterstück ein über Michels Geschichte mit der Suppenschüssel. Sie malten Bilder und gestalteten Plakate zu Michel und seiner Schöpferin Astrid Lindgren.

Direkt nebenan ging es in der 4c in den tiefen Regenwald. Am Schulfest konnte man einen Regenwaldbaum bis zur Decke bewundern und einen Wasserfall mit glitzernden Lichtern. Die Gäste konnten unter Anleitung Schwirrmoskitos basteln.

Auf dem Hof gab es unterdessen leckere Verpflegung durch den Förderverein und den Elternbeirat: Getränke, sowie ein großes Buffet mit Salaten und Kuchen sowie Würstchen verwöhnten die Gäste.

Vielen Dank allen Helfern!