Lichterfest 2016

Es wurde eng in der Turnhalle unserer Schule: Viele Eltern, Geschwister und Großeltern waren gekommen, um zu sehen, was die Schüler für sie vorbereitet hatten. Auf der Bühne wurde gesungen, getanzt und musiziert zur Einstimmung in die Adventszeit. Die Viertklässler zogen mit immer heller leuchtenden Lichtern ein und die ganze Schule sang gemeinsam „Zünd ein Licht an“. Die Erstklässler ließen Laternen leuchten, die Zweitklässler sangen schwungvoll mit instrumentaler Begleitung und die Klasse 3a tanzte mit Leuchten. Die beiden anderen dritten Klassen hatten „Das Täubchen des Friedens“ vorbereitet, das an die Bedeutung des Lichts im Dunkel erinnern sollte, daran, dass die Menschen zum Frieden finden sollen. Und die Viertklässler sangen davon, dass es nun, wenn es draußen so kalt wird, drinnen im Raum und in den Herzen warm werden soll – miteinander.

Schöne Wünsche wurden so ausgedrückt und nach der Vorstellung ging es mit dem Weihnachtsmarkt weiter: Im Café konnte man sich an herzhaften und süßen Köstlichkeiten laben und in allen Klassen gab es Angebote zum Basteln oder Spielen. Es wurden Leckereien und Schmuck sowie Selbstgemachtes verkauft.

Einen Höhepunkt gab es zum Schluss: Eine großartige Feuershow unterhielt groß und klein und sorgte für spannende Effekte.

Der Förderverein unterstützte uns tatkräftig und jedes Kind erhielt am Ende noch ein Stück „Pestalozzikuchen“ – mit dem Logo der Schule darauf. Sie waren fast zu schade zum Essen, aber zu verlockend um zu widerstehen.