Aktuelle Informationen zur Corona-Situation

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Auch wenn das Jahr 2022 schon einige Tage alt ist, wünsche ich Ihnen dennoch an dieser Stelle ein gutes und vor allem gesundes neues Jahr für Sie und Ihre Familie.

Aus aktuellem Anlass möchte ich Sie heute über die Gesundheitslage an unserer Schule informieren. Corona und die bekannten Varianten bestimmen weiterhin unsere tägliche Arbeit. Leider häufen sich momentan die positiven Fälle im Selbsttest in der Schule, die sich dann auch im weiteren PCR Test oft bestätigen.

Wir stehen mit dem Gesundheitsamt in engem Austausch. Die sich ständig ändernden Maßnahmen und Vorkehrungen machen oft ein flexibles Handeln notwendig.

Gerne möchte ich Sie heute über die wichtigsten Maßnahmen informieren:

  • Tritt ein im PCR Test positiv bestätigter Fall in einer Klasse auf, müssen alle Sitznachbarn des betroffenen Kindes im Umkreis von 2m in eine 10 tägige Quarantäne.
  • Die betroffenen positiven Kinder können sich nach 8 Tagen per Schnelltest an einer Teststation freitesten oder kommen nach der regulären Quarantänefrist am 11. Tag ohne Test wieder zur Schule.
  • Die Sitznachbarn, die weiterhin gesund sind, können sich nach 5 Tagen mit einem Schnelltest an der Teststation freitesten und dann wieder die Schule besuchen oder auch sie kommen erst am 11. Tag ohne Test wieder zur Schule.
  • Klassen, in denen ein positiver Fall auftritt, testen sich an 5 aufeinanderfolgenden Tagen im Selbsttest in der Schule.
  • Der aktuell geltende Hygieneplan sieht vor, dass ab jetzt auch das Tragen von medizinischen Masken oder FFP2 Masken bei Kindern gelten soll.

Bitte schicken Sie Ihr Kind ab sofort mit den entsprechenden Masken in die Schule.

Da bei der Berechnung der Quarantänefrist immer auch der letzte Kontakt mit einem positiven Kind in der Schule berücksichtigt werden muss, wird Ihnen die Klassenleitung Ihres Kindes mitteilen, ab wann sich Ihr Kind freitesten kann, sollte ein Fall in der Klasse auftreten. Sobald ein Fall in der Klasse Ihres Kindes auftritt, werden sich die KollegInnen bei Ihnen melden, um Sie über das weitere Vorgehen zu informieren.

Sollten Sie Fragen zur Situation haben, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Ich bedanke mich für Ihr Verständnis und das uns entgegengebrachte Vertrauen.

In der Hoffnung, dass wir alle weiterhin gesund bleiben und alle Erkrankten schnell wieder gesund werden, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen,

Sabine Theobald