Stadtmeisterschaft Handball – wir waren erfolgreich dabei!

Einige Schüler und Schülerinnen der Pestalozzischule hatten Ende November die Gelegenheit, an der jährlich stattfindenden Stadtmeisterschaft der Grundschulen im Handball, dem sogenannten Rookie-Cup, teilzunehmen. Möglich wurde dies durch die Handball-Kooperation des SV 64 Zweibrücken und der Stadtverwaltung Zweibrücken.

Die Kinder waren beim Turnier mit Freude und Begeisterung bei der Sache – und es zeigte sich, dass auch große Begabungen in ihnen schlummern. Unsere Schule schaffte bei der Meisterschaft einen tollen zweiten Platz und wir sind stolz auf unsere Mannschaft unter Leitung von Weiterlesen

Ein wundersamer Duft liegt in der Luft…

Heute, kurz bevor der Nikolaus kommt, dachte sich die Koch- und Back-AG der dritten und vierten Klassen, dass sie ihm zu Ehren handeln müsse. Und so entstanden lauter wunderschöne Nikoläuse, mal mit wuscheligem Vollbart, mal eher modisch gekürzter Zwirbelbart, aber alle zuckersüß!!

Das habt Ihr toll gemacht!!

Weiterlesen

Unsere neuen Erstklässler sind gut gestartet

Am ersten Schultag nach den Sommerferien herrschte schon reges Treiben in den Sälen der zukünftigen Erstklässler – Bücher und Arbeitsmaterialien wurden sortiert und eingeräumt, Fragen geklärt und aufgeregte Kinder konnten ihre zukünftigen Klassenlehrerinnen sehen.

Am Dienstag ging es dann endlich los: Die dritten Klassen sangen Weiterlesen

Partizipation trägt Früchte

Am Samstag, 8. Juni 2019 wurden die Ergebnisse der Projektwoche in einem großen Schulfest vorgestellt.

Zur Begrüßung sangen alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam ein Lied über Brücken, die wir gemeinsam bauen, um zueinander zu finden. Im Anschluss daran führten die Zweitklässler ihren Flashmob-Tanz vor.

Die diesjährigen Themen waren vielfältig, da die Kinder demokratisch in den Klassen über ihr Wunschthema entscheiden konnten: So hatten die Erstklässler sich für Zootiere entschieden und die Ergebnisse zeigten, wie intensiv sie sich damit befasst hatten: Staffeleibilder, welche die Eigenarten der Tiere großformatig mit einfangen und Schuhkartongehege waren Teil der Ausstellung. Auf dem Schulhof konnten die Kinder und Gäste ausprobieren, wie Weiterlesen

Buchspende-Aktion war ein Erfolg!

Ein Riesendankeschön den Spendern!

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Spendern der Buchspende-Aktion für unsere Schulbücherei bedanken, sowie bei Frau Steinbeck von der Buchhandlung Thalia, die für uns alles so nett und hilfsbereit organisiert hat.

Im Vorfeld hatten wir eine Liste mit Wunschbüchern mit den Kindern gemeinsam erstellt. Die Liste bestand am Ende aus mehr als zweihundert Büchern. Davon wurden 45 Bücher bei der Buchhandlung für unsere Bücherei gekauft. Das ist toll!

Außerdem haben wir noch über dreißig Bücher der Liste von privat in gebrauchtem, aber sehr gutem Zustand geschenkt bekommen. Auch hierfür bedanken wir uns ganz herzlich. Am Mittwoch vor den Osterferien entdeckten schon die ersten Klassen die neuen Bücher und nutzten begeistert die Ausleihmöglichkeit.

Auch weiterhin besteht jederzeit die Möglichkeit, neue und neuwertige Bücher für die Bücherei zu spenden. Frau Steinbeck hat auch nach wie vor die Wunschliste und viele der Bücher vorrätig.

VIELEN DANK!!

Leselöwen-Lesewettbewerb

Nachdem in den Klassen zwei bis vier intern die Klassensieger ermittelt worden sind, ging es am Gründonnerstag um die Ermittlung der besten Leser und Leserinnen der Schule.

Alle Klassensieger lasen aus einem selbstgewählten Buch sowie aus einem fremden Text, der jeweils in den Klassenstufen identisch war. Alle Kinder waren sehr motiviert und lasen konzentriert. Einigen war die Nervosität anzumerken, als sie vor der Jury saßen. Es ist doch etwas anderes, ob man im gewohnten Umfeld vor der eigenen Klasse liest oder vor anderen Schülern der Schule und einer erwachsenen Jury.

Alle haben ihre Sache gut gemacht und am Ende standen die Sieger fest: Malika aus der zweiten Klasse erhielt den dritten Preis und Irem aus der dritten Klasse kam auf den zweiten Platz. Die höchste Punktzahl und damit den Schulsieg erhielt Yeliz aus der vierten Klasse, die die Jury durch ihre flüssige, sehr deutliche und schön betonte Leseweise überzeugte.

Die Sieger gewannen neben einer Urkunde auch Buchpreise und alle Teilnehmer des Finales bekamen einen kleinen Preis. Wir freuen uns mit ihnen.

Heute wurde es wild und gefährlich…

Martina Baumbach

Am Montag und Dienstag vor den Osterferien wurde es an der Pestalozzischule spannend: Die Autorin Martina Baumbach besuchte im Rahmen der Leseprojektwoche unsere Schule und brachte eine Auswahl aus ihren Büchern mit.

Am Montag waren die Erst- und Zweitklässler mit „Frühling im Holunderweg“ dabei – sie durften vieles von den Kindern, die dort leben, in lustigen und zum Teil auch spannenden Geschichten erfahren. Im Anschluss daran zeigte ihnen Frau Baumbach auch in einfacher Form, wie so ein Buch entsteht.

Am Dienstag wurde es dann für unsere Großen „wild und gefährlich“ – das heißt, eigentlich mehr für die Hauskatze Molly, von der die Geschichte handelt… Die Kinder fieberten mit und alle hatten viel Spaß dabei. Auch sie durften Fragen stellen, die Frau Baumbach ausführlich beantwortete und lernten den Weg von der Suche nach der besten Idee bis zum fertigen Buch kennen.


Die Tiere im Wald…
Fragen über Fragen…